Nach den in den vergangenen Jahren vorgelegten Bänden über die Nachrichtenchronik der 1950er bis 1970er Jahre in Bilderlahe brachte der Dorfchronist im Herbst 2015 ein Buch über die nicht ganz so lange zurückliegende Vergangenheit im Dorf unter dem Heber auf den Markt. Im Blickpunkt der Veröffentlichung stehen die „Nachrichten von Gestern“ aus den Jahren 2006 und 2007.

 

Erstmals verbindet er in diesem Band Meldungen aus der lokalen Tageszeitung „Beobachter“ mit eigenen Berichten und vor allem Fotos aus seiner damals geführten Internetchronik „Was bisher geschah“.

 

Es waren in vielerlei Hinsicht bewegte zwei Jahre für Bilderlahe mit Jubiläumsfesten (z.B. 50 Jahre Gustav-Adolf-Kapelle, 30 Jahre Frauenchor Klingende Runde) sowie neu etablierten Dorfveranstaltungen (Maibaumaufstellen, Kirchhofsgottesdienst in Adenhausen, Bilderläher Beerenfest).

Es wurde gebaut: die Straße "Neustadt", die Nette-Brücke bei "Burg" sowie die K58 in Richtung Rhüden. Die Bürgerinitiative "Der Ambergau wehrt sich" forderte "380 kV – Ab in die Erde" und damit gegen die Pläne, eine Höchstspannungsstromleitung mit "Monstermasten" an Bilderlahe vorbeizuführen.

Im neugewählten Ortsrat wurde leidenschaftlich diskutiert über Bauland und Fragen zur Siedlungsentwicklung, Verkehrssicherheitsfragen, Hochwasser- und Starkregenschutz...

 

Der Chronikband umfasst 202 Seiten mit über 700 Fotos.

 

 

Impressum | Inhaltsübersicht |